Willkommen

IMG 1786 IMG 1501 IMG 1518

 

Herzlich willkommen bei der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Greifswald auf diesen Internetseiten und auch persönlich bei uns. Auf den weiteren Seiten können Sie sich über uns und unser Angebot informieren und auch Kontakt aufnehmen. Bis dann ...

Geistlichen Impuls lesen ... | Jahreslosung 2017

 

EC Logo kl

Herzlich Willkommen in unserer Gemeinde!

Wir treffen uns jeden Donnerstag ab 19:00 Uhr in der LKG (Baustraße 2) zum gemeinsamen Imbiss, Lobpreis, Beten und Bibellesen.

In  Wintersemester 2016/17 wollen wir uns Gedanken machen, wie wir die Gute Botschaft von Jesus Christus weitersagen können.

Weitere Infos.

Monatsspruch Januar 2018
___________________________________________________________________________________

Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Hern, deinem Gott geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter und dein Sklave und deine Sklavin und dein Rind und dein Esel und dein ganzes Vieh und dein Fremder in deinen Toren.  
5.Mose5, 14

Liebe Gemeinde!

Der Januar startet mit dem Monatsspruch mit dem deutlichen Hinweis auf den Ruhetag des HERRN, dem Sabbat. In 5. Mose 5 begründet Gott gegenüber Israel das Sabbat-Gebot mit der Befreiung aus der Knechtschaft in Ägypten. An anderer Stelle begründet Gott den Ruhetag damit, dass ER selbst nach der Schöpfung am siebten Tag ruhte und den Ruhetag heiligte. Für Israel ist der Sabbat bis heute ein wesentliches Merkmal der Identität, des Selbstverständnisses, Jude zu sein.

Bereits Kaiser Konstantin hat bei der Annahme des christlichen Glaubens das Gebot für den Ruhetag übernommen und auf den Sonntag gelegt. Später wurde der Sonntag als Ruhetag von Kaisern und Königen bestätigt. - „Der Sonntag ist der Tag der Arbeitsruhe und der seelischen Erholung.“ So sagt uns das Grundgesetz. Ausnahmen bestätigen dies. So ist es verständlich, dass im Öffentlichen Dienst, im Gesundheitswesen und der Diakonie, wie auch in der Tierpflege usw. Sonntagsdienste notwendig sind.

Bemühungen seitens der Wirtschaft und des Handels, den Schutz des Sonntages zu lockern, um Produktion und Umsatz zu steigern, wurden durch Aktionen wir „Ohne Sonntage gibt es nur noch Werktage“ (Evang. Kirche) und andere Bemühungen bisher in Grenzen gehalten. Wie lange dies noch möglich ist, bleibt offen. Mehr und mehr bröckelt die allgemeine Sonntagsruhe.

Als Christen stehen wir nicht unter der gesetzlichen Verpflichtung, wie es bei Israel bis heute der Fall ist. Wir können dankbar sein, dass wir den Sonntag als Ruhetag haben. Jesus Christus sagte, dass „der Ruhetag um des Menschen willen gemacht ist“ (Markus 2,27). Gott weiß, wie gut uns dieser Tag tut; ein Tag, an dem wir Gottes Wort hören, Gemeinschaft erleben können und Ruhe und Erholung genießen. Bis heute liegt ein besonderer Segen Gottes auf dem Ruhetag für uns bereit.

Mit herzlichen Grüßen, Heinz Vitzthum

beschwingt logo web"beschwingt...!" 

Zu diesen Abenden möchten wir Dich 14-tägig herzlich einladen, um miteinander über Bibelzitate, christliche Liedtexte (und Lernen neuer Lieder), Lebensbilder und andere Themen nachzudenken. Wir wollen aus der Bibel neue, mutmachende Anstöße für unseren Alltag finden, wie Glauben entstehen und wachsen kann! 

Gäste sind jederzeit sehr herzlich willkommen! 

 

 08. bis 14. Januar 2017  Allianzgebetswoche
 08. Januar 2017  Missionscafé Teil I
 15. Januar 2017  Missionscafé Teil 2
 16. Januar 2017  DFMGB-Stunde, Baustraße 2, HGW
 17. Januar 2017  Bezirksvorstand
 22. Februar 2017  Mitgliederversammlung
 25. Februar 2017  EC-Vertreterversammlung in Wolgast
 18. März 2017  Gemeindetag
 23. bis 25. März 2017  Dynamissio in Berlin
 29. März 2017  Lobpreisabend
 10. bis 16. April 2017  Kinderbibelwoche
 30. April 2017  Tag der Begegnung in Neubrandenburg
 06. Mai 2017  LGV-Mitarbeitertag
 10. Juni 2017  IDA Frauentag
 26. bis 30. Juni 2017  Bibelmarathon in Greifswald
 02. Juli 2017  Gemeinschaftstag Wasserburg Turow
 12. bis 19. August 2017  Jungscharfreizeit in Neumeichow                                                                                    
 03. September 2017  Landesposaunenfest in Greifswald
 22. bis 24. Sept. 2017  EC-Jugendtage
 03. November 2017  Gesamtmitarbeiterkreis
 04. November 2017  Tag Missionarischer Impulse

In Greifswald ist eine halbe Predigerstelle zu besetzen. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an den Inspektor des LGV, Heinz Vitzthum (s. Kontakt)

Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Alten ehren und sollst dich fürchten vor deinem Gott, ich bin der HERR.

Monatsspruch März 2017 – 3. Mose 19,32

Liebe Gemeinde,

bei diesem Bibelwort kam mir mein verstorbener Freund „Charly“ in den Sinn. Nicht nur, weil er eine silbergraue Haarpracht trug, sondern weil er mit mir überlegt hatte, in der Gemeinde einen Kurs eines „christlichen Knigge“ anzubieten. Manch raue Umgangsformen unter den Christen dann und wann störten ihn sehr, ja sie verletzten ihn. Im Monatsspruch März bekommen wir Nachhilfe in Sachen „respektvollen Umgang, Achtung und Benehmen“. Denn wenn wir damit beginnen, „einem grauen Haupt“, also Senioren mit Achtung zu begegnen, wird sich auch auf die Umgangsformen unter uns positiv auswirken, und damit auch auf das Klima unter uns. Wieso? Weil damit ein Denkprozess einsetzt und zugleich ein Bewusstsein von Würde. Hier setze ich auf das Prinzip, wer an einer Stelle neu ansetzt und bewusst lebt, startet innerlich einen Veränderungsprozess, der sich auch auf andere Bereiche auswirken will.

Dass dies mehr als nur Moral ist, wird darin deutlich, dass sich in 3. Mose 19 Gott selbst als Grund für dieses respektvolle Verhalten nennt. Es geht hier nicht nur um Achtung vor unseren 

heinz vitzthum web2

Mitmenschen, sondern es geht grundsätzlich um Ehrfurcht vor unserem Gott, vor dem HERRN! Wie wollen wir denn Gott ehren, den wir nicht sehen, wenn wir unsere Mitmenschen nicht achten würden, die wir sehen?

Ich wünsche uns zu unser aller Wohlergehen Ehrfurcht vor Gott und Respekt voreinander!

Heinz Vitzthum